Expedia Strandreport 2013

Expedia, eines der größten, in den USA gegründeten Online-Reiseportale, gab auch 2013 wieder seinen aktuellen Strandreport heraus – mit interessanten Fakten über die Vorlieben, Gewohnheiten und Trends der Urlauber weltweit am Strand.

Charakterstudien am Strand – Umfragen in der schönsten Zeit des Jahres

Am_Strand_2In der Urlaubszeit kann jeder endlich zur Ruhe kommen, im Meer schwimmen, Sonnenbaden und herrliche Landschaften genießen. Wie sich bestimmte Trends beim Strandurlaub im Laufe der Zeit wandeln – darüber gaben 2013 viele Befragte ihre Stellungnahmen ab. Die Umfragen spiegeln auf authentische Weise wider, was Urlauber aus Europa und der ganzen Welt wünschen.

Entspannt in den Urlaub – vielseitiger Service bei Expedia

Das 1999 ins Leben gerufene Reiseportal bietet Urlaubern einen kompletten Service von der Planung bis zum Buchen von Hotels, Mietwagen, Flügen und verschiedenen Reisetypen – ob Pauschal- oder Last-Minute-Reisen. Die Qualität des Reiseportals ist seit jeher zuverlässig und wird durch regelmäßige TÜV-Kontrollen bestätigt.

Urlaubstrends 2013 – Bundesbürger probieren gerne neue Strände aus

Wie der Urlaub aussehen soll, darüber haben die Meisten sehr genaue Vorstellungen. Ausspannen, auch Schlaf nachholen, ist deutschen und europäischen Bürgern besonders wichtig – was im täglichen Berufsstress völlig untergeht, wird im Urlaub als wahres Luxusgut bewertet. Doch auch die Qualität der Unterkunft ist ein wichtiges Kriterium für Urlauber, um sich wohlfühlen und erholen zu können. Um die Suche zu erleichtern, finden Verbraucher eine große Anzahl an Hotels bei Expedia.

Am_StrandDen Bundesbürgern gelingt es durchaus, während des Urlaubs elektronische Medien zu meiden – nicht einmal die Hälfte der Befragten würde im Urlaub ihre E-Mails kontrollieren. Der Wandel der Zeit kommt beispielsweise in der nachlassenden Begeisterung am Sandburgenbauen zum Tragen – ungebrochene Begeisterung dafür haben immerhin noch indische Touristen.

Beim FKK-Baden unterscheiden sich die Tendenzen oft sehr– während es bei Deutschen, Spaniern und Neuseeländern nach wie vor beliebt ist, halten sich Südkoreaner und Japaner zurück. Auch die Modetrends bei der Badebekleidung spielt eine nicht unerhebliche Rolle unter den Touristen. Deutsche Männer schätzen nach wie vor eng anliegende Badehosen. Bei deutschen und spanischen Frauen verliert der Badeanzug gegenüber dem Bikini immer mehr an Bedeutung.

Urlaubsbilder und -videos in Sozialen Netzwerken

Urlaubsfotos und –dias haben eine lange Tradition und sind beliebt, um den Erinnerungen an die schöne Ferienzeit nachzuhängen. Im digitalen Zeitalter hat die Archivierung von Urlaubsbildern eine völlig neue Dimension erhalten – doch der Wunsch, Bilder und Videos im Internet innerhalb von Sozialen Netzwerken zu veröffentlichen, ist bei den Bundesbürgern so gut wie gar nicht vorhanden. Asiatische und brasilianische Touristen dagegen teilen ihre Urlaubserlebnisse gerne online mit anderen.