Wohnen in Berlin

Berlin zählt zu den faszinierendsten europäischen Städten – die beliebte Metropole ist offen für ständigen Wandel. Als Wohnort wird Berlin immer beliebter, die verschiedenen Stadtbezirke sind voller attraktiver Freizeit- und Kulturangebote und vielfältiger Bildungsmöglichkeiten. Auch ist Berlin eine sehr naturnahe Stadt mit zahlreichen Seen, Parks und öffentlichen Erholungsgebieten.

Wohneigentum in Berlin – Leben in den eigenen vier Wänden

Das Angebot an Immobilien in Berlin ist sehr groß. Wer sich für Eigentumswohnungen interessiert, wird in einem der Stadtteile garantiert fündig. Ob zentral in Berlin Mitte oder Tiergarten, im naturnahen, südlich gelegenen Zehlendorf, oder in Steglitz, wo idyllische Straßen mit großstädtischem Flair gepaart sind – damit ist nur ein kleiner Einblick in die große Vielfalt der bundesdeutschen Hauptstadt genannt.

Das Brandenburger Tor in Berlin

Auf welche Form von Wohneigentum die Wahl fällt, entscheidet jeder letztlich nach individuellen Vorstellungen und finanziellen Möglichkeiten. Alleinlebende setzen andere Schwerpunkte als Paare oder Familien – auch das Alter spielt eine entscheidende Rolle über die Form des Wohneigentums. In der Regel verabschieden sich Ältere vom zu groß werdenden Eigenheim und suchen sich lieber etwas Kleineres – eine Eigentumswohnung nach Maß ist hier eine kluge Entscheidung.

Viele entscheiden sich für Eigentumswohnungen, weil die Größe optimal für sie ist – auch entfallen beim Erwerb einer ETW zahlreiche Aufgaben und damit verbundene Kosten, die Hausbesitzer stemmen müssen und für die ein bestimmtes Eigenkapital vorhanden sein sollte. Wer eine Eigentumswohnung in Berlin erwerben möchte, wird die Vorteile von Immobilien in Form einer ETW besonders zu schätzen wissen – die sehr guten Verkehrsverbindungen und kurze Wege vom Wohnort zu Einkaufszentren, Ärzten, Schulen und Kindertagesstätten sind in Berlin besonders gut ausgebaut.

Immobilien in Berlin – Wohneigentum als Kapitalanlage

Eigentumswohnungen stellen eine sichere und zukunftsorientierte Geldanlage dar – besonders dann, wenn die Wohnung günstig liegt und an eine gut ausgebaute Infrastruktur angegliedert ist, wie es in Berlin gegeben ist. Immer mehr ältere Menschen entscheiden sich auch dafür, eine als Pflegeappartement konzipierte ETW zu besitzen, um einerseits im Alter selbständig wohnen zu können, andererseits aber auch durch die Präsenz von Pflegepersonal sicher und versorgt zu sein. Wer Eigentumswohnungen als Kapitalanlage nutzt, erhält gleichzeitig eine krisenfeste Altersvorsorge – als Geldanlage ermöglicht eine ETW hohe Renditen. Immobilien sind dauerhaft vor einer Geldentwertung geschützt, daher investieren immer mehr – besonders während der Eurokrise – in Wohneigentum. Neben der hohen Rentabilität locken natürlich auch Steuervorteile beim Erwerb von Immobilien – so können Eigentümer, die ihre ETW vermieten, die anfallenden Kosten und Aufwendungen für die Instandhaltung von der Steuer absetzen. Auch die gegenwärtig äußerst niedrigen Finanzierungszinsen sind ein weiterer, guter Grund für den Erwerb von eigenen Immobilien.